Erblinie "in" und "von" Bayern und der ewige Hass der Wiener Gesellschaft auf Kaiserin Elisabeth

Shownotes

Die Erblinie der "in" Bayern (zB. Max in Bayern, Vater von Elisabeth) und "von" Bayern (zB. Ludovika von Bayern, Mutter von Elisabeth), ist eine komplizierte Angelegenheit.

In dieser Folge, habe ich die Umstände und wie es zur Spaltung der Familie Wittelsbach kam, erklärt.

Wer es nochmals genau nachlesen möchte, ist hier richtig: (https://mythoskaiserinelisabeth.com/2017/01/27/die-bayrische-erblinie/)

Durch die einfache Abstammung von Elisabeth als Herzogin, wurde sie ihr ganzes Leben lang am Wiener Hof - und generell im Adel - verspottet und gehasst. Warum das so war und welchen Grund dies hatte, erörtere ich in ziemlich lustigen Beispielen.

Lasst euch überraschen.

Viel Spaß!

Eure Petra Mythos Kaiserin Elisabeth

Kommentare (1)

Christian Klaff

Eine wirklich erstklassige Arbeit die Du und Ihr da um die österreichisch-ungarische Monarchie leistet und man kann sie gar nicht hoch genug bewerthen! Es thut einem preußisch deutschen Monarchisten Herz sehr wohl so viel ernsthaft wissenschaftlich wissenswerthes über die österreichisch-ungarische Monarchie wieder zu erfahren was ich so alles gar nicht in Gedächtnis behalten kann! Ich benutzte Eure Seite oft um wichtige Dinge nach zu lesen! Einen herzlichen Dank für Eure grandiose Arbeit!💛🖤

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.